Der perfekte Tee: Das gibt`s zu beachten!

29.10.2019 14:20
Tee auf Wohnzimmertisch

Ein bisschen Wissen für viel Geschmack

Inhalt:

Welchen Tee kaufe ich?

Die Frage nach der Teesorte und dem Grad der Verarbeitung ist nie leicht zu beantworten. Selbstverständlich möchte man verschiedene Sorten für verschiedene Anlässe. Den einen schmeckt Schwarztee nicht, die Anderen trinken nur Früchte-Tee`s. Doch die relevanteste Aufgabe ist es zu entscheiden, ob man bereits abgepackten Tee trinken möchte, oder besonders großen Wert auf ganze Teeblätter legt.

Diese Tee-Blüten und Blätter sind wohl die ursprünglichste Form und dazu in einer Glaskanne sehr schön anzusehen. Dabei kommt es auch nicht darauf an ob man den klassischen heißen Aufguss wählt, oder sich auch mal am sogenannten „cold-brew“ probiert. „Cold-brew“ (engl. „kaltes brühen“) ist das Aufgießen des Tee`s (der Teeblüten/blätter) mit kaltem Wasser und einer Ziehdauer von mehreren Stunden. Viele lassen dabei den Tee über Nacht im Kühlschrank stehen. Welcher Tee also zu ihnen passt zeigt die persönliche Erfahrung und der Geschmack, über den man sich bekanntlich streiten kann.

Wie wird Tee richtig gelagert?

Haben sie nun den passenden Tee für sich gefunden ist es wichtig, dass dieser seine Qualität auch lange behält. Dafür gibt es einige Dinge zu beachten. Da Tee eine sehr zarte Pflanze ist und gerne mit seiner Umwelt reagiert sollten lose und Beutel-Tees immer getrennt voneinander und separiert von weiteren Lebensmitteln gelagert werden. Speziell die Tee-Blüten geben gerne Geruchs- und Geschmacksstoffe ab, doch genauso gerne nehmen sie fremde Gerüche und Geschmäcker an. Hierbei kann es schon reichen, dass sie verschiedene Teesorten oder Arten nacheinander im selben Gefäß aufbewahren. Somit sollte der Tee in einem luft- und lichtundurchlässigen Gefäß gelagert werden.

Ist die Wasserqualität wichtig?

„Die Qualität einer guten Tasse Tee hängt zu 20 % vom Tee selbst ab und zu 80 % vom verwendeten Wasser“

Zhang Dafu (Teemeister der Qing-Dynastie)

Die Wasserqualität spielt bei der Teezubereitung eine große Rolle. Da das Leitungswasser in Deutschland sehr stark kontrolliert wird, kann dieses selbstverständlich ohne Bedenken zu jeder Zeit als Lebensmittel konsumiert werden. Doch sobald es um die Zubereitung von zarten und reinen Lebensmitteln geht, wie es bei Tee der Fall ist, dann sollte hier auf die Zusammensetzung des Wassers geachtete werden. Sogar das übermäßige Kochen des Teewassers kann den Geschmack beeinträchtigen. Wir haben für sie ein paar Faustregeln zusammengestellt, an denen sie sich bei der Teezubereitung orientieren können:

  • Frisches, also sauerstoffreiches Wasser bevorzugen
  • Kochen sie das Wasser nicht „tot“. Mehrmaliges aufbrühen reduziert den Sauerstoffanteil
  • Reich an Mineralien bei einem gemäßigten Härtegrtad
  • Nutzen Sie weiches Wasser für: Weißen-Tee, Grünen-Tee und Darjeeling-Teesorten
  • Assam- und Ceylon-Tee ist auf die Wasserhärte bezogen weniger empfindlich
  • Bei hartem Wasser kann ein pelziger Geschmack entstehen und die Ablagerungen verhindern die Entfaltung der Aromen
  • Die optimale Wasserhärte für Tee liegt im mittleren Bereich von ungefähr 8 Grad deutscher Härte

Kann ich jeden Tee gleich zubereiten?

Auf diese Frage gibt es nur eine Antwort: Jein. Natürlich können sie wie gewohnt das Wasser kochen und den Tee mit diesem aufbrühen, doch wenn schon viel Zeit und Geld in die Auswahl des richtigen Tees geflossen ist, dann sollten sie einige kleine Kniffe beachten. Als Leitfaden für die perfekte Teezubereitung haben wir Ihnen folgendes zusammengestellt:
  • Je mehr Tee sie verwenden umso stärker wird der Geschmack
  • Je länger er zieht um so intensiver wird der Tee
  • Je frischer der Tee desto besser ist der Geschmack
  • Je heißer das Wasser desto kürzer ist die Ziehdauer
  • Doch aufgepasst: Verschiedene Tee-Sorten verlangen verschiedene Wassertemperaturen
  • Verwenden sie lieber kleine Gefäße, dadurch können sie leichter dosieren und ausprobieren!

Die Übersicht für die perfekte Tee Zubereitung

Wenn sie kein Thermometer zur Hand haben, können sie diese Tabelle als Hilfestellung nutzen, um die richtige Wassertemperatur herauszufinden. Die Werte beziehen sich auf 1-1,5l Wasser:

Wann.....wie heiß?
Direkt nach dem Aufkochen~ 95°C 
ca 1 Minute nach dem Aufkochen~ 80°C
ca 3-4 Minuten nach dem Aufkochen~ 70°C
ca 8-9 Minuten nach dem Aufkochen~ 60°C

Grün-Tee

  • Wassertemperatur: ca 80-90°C
  • Für einen Liter Wasser: 8-12 Gramm Tee
  • Ziehdauer: 1-2 Minuten (Standard), 2-5 Minuten (hochwertige Sorten)

Schwarz-Tee

  • Wassertemperatur: ca 90°C
  • Für einen Liter Wasser: 10-15 Gramm Tee
  • Ziehdauer: Abgedeckt mindestens 3 Minuten, nicht länger als 5 Minuten

Kräuter-Tee

  • Wassertemperatur: kochend, mindestens 95°C
  • Für einen Liter Wasser: 12-18 Gramm Tee
  • Ziehdauer: Abgedeckt 5-8 Minuten

Rooibusch-Tee

  • Wassertemperatur: 80-90°C
  • Für einen Liter Wasser: 7-10 Gramm Tee
  • Ziehdauer: 3 bis 5 Minuten

Früchte-Tee

  • Wassertemperatur: Sprudelnd 95°C+
  • Für einen Liter Wasser: 15-20 Gramm
  • Ziehdauer: 5 bis 10 Minuten, je länger desto säuerlicher